Juli 2016 – Multimodaler Transport von zwei Wärmebehältern nach Astrachan

Von Süd-Brandenburg nach Süd-West-Russland – diesen Weg haben zwei Wärmebehälter mithilfe der Universal Transport Niederlassungen Köln und Sankt Petersburg zurückgelegt.

Rund 100 Kilometer südlich von Berlin begann die Reise der Transportstücke in die russische Astrachan-Region, die an der Grenze zu Kasachstan liegt. Die knapp neun Meter langen Behälter hatten einen Durchmesser von etwa vier Metern und ein Gewicht von jeweils 45 Tonnen.

Nach der Verladung auf Semi-Tieflader, wurde die erste Teilstrecke in den Nordseehafen von Kiel innerhalb von zwei Transportnächten gemeistert. Zusätzliches Montagezubehör und Anbauteile wurden mit Planen-Lkw ebenfalls nach Kiel gebracht. Im Hafen angekommen, fand der Umschlag der Transportstücke auf ein Seeschiff statt.

Am Zielhafen von Sankt Petersburg wurden die beiden Behälter sowie das Zubehör wieder für den Straßentransport vorbereitet. Die Universal Transport Niederlassung Sankt Petersburg war für das größte Teilstück des Transports verantwortlich. Mehr als 2.000 Kilometer betrug der Nachlauf – vom Norden in den Süden – bei diesem Transport, der mehrere Tage in Anspruch nahm und erfolgreich durchgeführt wurde.

 

Zurück