Transport eines polnischen Fußball-Wahrzeichens

Bereits bei der Beladung im Instandhaltungswerk unweit von Poznań wurde die Verladung einer Lokomotive plus Tender von zahlreichen Medienvertretern und einigen Fußballfans begleitet.

Direkt am Gleisbett wurden die Schienenfahrzeuge per Kran auf unsere zwei Fahrzeugkombinationen verladen. Damit die Reifen der LKW´s bei der Fahrt vom Gleisbett auf die Straße keinen Schaden nehmen, wurden extra Holzrampen verlegt.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, Punkt Mitternacht, ging es dann vom Werk ins knapp 5 Kilometer entfernte INEA Stadion des Fußballvereines Lech Poznań.

Der gesamte Transport wurde von den Fans begleitet und die 103 Tonnen schwere Lokomotive mit Nebelmaschine und Extrabeleuchtung in Szene gesetzt.

Trotz der kurzen Strecke mussten einige verkehrslenkende und –leitenden Maßnahmen ausgeführt werden, wie das Anheben von Strom- und Telefonleitungen und die Fahrt im Gegenverkehr mit zusätzlicher Absicherung des Straßenverkehrs.

Sehen Sie hier das Transportvideo!

 

Zurück