August 2016 – Ein Schwertransport im Glashaus

Einen weiteren Spezialauftrag haben unsere Kollegen der Niederlassung in Prag in diesem Sommer durchgeführt. Dabei war die Ladung – ein Laufkran mit immerhin über 24 Metern Länge und knapp 2,50 Metern Breite – nicht die größte Herausforderung des Transports.

Diese wartete am Startpunkt, in einer Halle unweit von Prag, die neben einer Glasfront ein gerade mal 2,60 Meter breites Einfahrtstor hatte.

Vor allem die Ausfahrt erforderte beim Fahrer besonderes Fingerspitzengefühl, der für das Rangieren aus der Halle je Seite mit zwei Zentimetern nur knapp ein Finger breit Platz hatte. Dank ruhiger Hände am Lenkrad sowie tatkräftiger Unterstützung der Kollegen konnte der Schwerlast-Lkw ohne Zwischenfälle den eigentlichen Transport antreten.

Dieser führte den 3-Achs-Telesattel von Tschechien über die deutsche Grenze ins 500 Kilometer entfernte Schiefergebirge.

 

Zurück